Schillerpark im neuen Kleid

Waidhofen an der Ybbs, Austria
Photo © Karin Standler
Photo © Karin Standler
Photo © Karin Standler
Photo © Karin Standler
Photo © Karin Standler
Landscape Architects
Karin Standler
Location
Waidhofen an der Ybbs, Austria
Year
2018
Cost
Undisclosed
Stories
Undisclosed

„Neue Pflanzen machen neuen Park“

Im Schillerpark in Waidhofen waren die vielen Buchshecken vom Buchszünsler befallen und riefen Handlungsbedarf hervor. Diese unerfreuliche Situation wurde genutzt, um den Park in einem neuen Kleid erstrahlen zu lassen. Der Park wurde in seiner Grundstruktur kaum verändert, sondern mit den bestehenden Formen „gespielt“ und mehr Blühaspekte in den Park gebracht. Der neue Plan zeigt die Kunst mit Bestand zu arbeiten und dem Park ein neues Gesicht mit einfachen Mitteln zu geben. Der Park ist heller geworden und hat eine attraktive Form- und Farbgebung erhalten. Schiller wird zitiert, das Denkmal freigestellt.
Eine Hainbuchenhecke fasst den Park und gibt ihm einen Rahmen. Die Gestaltung von zwei Rasen-Rondeaus mit Hainbuchenhecke und Bergilexhecke (ähnlich wie Buchsbaum) verbessern die Nutzung. Bestehende Sitzelemente wie die Wellenbank und die Liegepritsche sind neu mit Pflanzen inszeniert und laden zum Verweilen ein. Der Plenker Brunnen wurde freigestellt, der Platz erhält ein neue Aufenthaltsqualität und erinnert an die Sommerfrische der Jahrhundertwende.

Der schöne Baumbestand blieb erhalten und mit reichblühenden Pflanzen ergänzt. Die sogenannten Restflächen sind zu vielfältigen reichblühenden Staudenbeete umfunktioniert worden – Schottermulch haltet Unkraut fern und schützt vor Austrocknung. Das besondere an der Staudenpflanzung ist das Muster, das dafür entwickelt wurde. Pflanzeinheiten in Form von „Schuppen“, die bis zu 5 m2 groß sind, wurden mit gleichen Arten und Pflanzenkombinationen angelegt. Die Pflanzenauswahl erfolgt nach Blühzeiten, die den Jahresrhythmen folgen und jedes Monat für vielfältige Blühaspekte sorgen. Die Pflege der Pflanzbeete ist mit 2-3x Jäten pro Jahr und 1-maligen Rückschnitt im Frühjahr sehr gering. Der Park wurde unter Mitwirkung des eigenen Gartenamts kosteneffizient umgestaltet.

Related Projects

  • 3MFH Oberchärns
    Lengacher Emmenegger Partner
  • Haus in Inchigeelagh
    Markus Schietsch Architekten
  • County Hospital 'Klinikum am Wörthersee'
    Dietmar Feichtinger Architectes
  • Footbridge Simone-de-Beauvoir
    Dietmar Feichtinger Architectes
  • University Campus Krems
    Dietmar Feichtinger Architectes

Magazine

Other Projects by Karin Standler Landschaftsarchitektur

teens_open_space
Austria
best private plots – Die besten Gärten
Austria
Shared Terrace – Badhausgasse, Vienna
Wien, Austria
Natural pool in Burgenland/Austria
Draßburg, Austria
private gardens
Schiltern, Austria
court yards
Vienna, Austria